Unsere Rede am 29.11.2019

Am Global Day of Climate Action, dem 29. November, waren in Heidelberg trotz Regen und Kälte ganze 9000 Menschen zur Demo gekommen. Ein deutliches Zeichen, dass so vielen Menschen, das Thema Klimaschutz wirklich wichtig ist! Auch wir haben wieder eine Rede gehalten, die im Folgenden im Wortlaut abgedruckt ist: Mitte Oktober dieses Jahres veröffentlichten Luisa Neubauer und Alexander Repenning ein Buch mit dem Titel: „Vom Ende der Klimakrise“ – viele von Euch kennen es bestimmt. Sie schreiben darin: „Es ist die Vision eines anderen Morgen, die uns im Heute die Kraft zur Veränderung geben kann. Ohne diese Vision fehlt die Mehr

Veranstaltungen in der Klimawoche vom 25.-29. November

Die Studens For Future Heidelberg organisieren vom 25. bis 29. November die Public Climate School Heidelberg. Während dieser Woche gibt es über 80 Veranstaltungen, wie Vorträge, Workshops, Filmvorführungen und Diskussionrunden zu den verschiedensten Themen rund um den Klimawandel und Klimaschutz. Ein Detailliertes Programm gibt es auf https://fridaysforfuture-heidelberg.de/kalender-pcs/. Einen Flyer mit einer Übersicht gibt es hier. Alle Veranstaltungen sind offen, kommt einfach vorbei. Teilweise gibt es eine beschränkte Teilnehmerzahl, hier gilt, wer zuert kommt ist dabei.

29.11. Global Day of Climate Action – DEMO

Die nächste Globale Demo startet am 29. November wie immer um 11 h an der Stadtbücherei. Nach langem hin und her ist die Route nun genehmigt, wir gehen über die Sofienstrasse und am Bismarkplatz vorbei über die Theodro Heuss Brücke zur Neckarwiese! Die Planung läuft auf Hochtouren. Nehmt Euch frei oder überzeugt Eure Chefs Euch freizustellen! Die nächsten Wochen stehen viele wichtige Entscheidungen an und wir müssen zeigen, wie ernst wie es meinen! Die Klimakonferenz COP24 in Madrid, die Wahl des Spitzenduos der SPD, die Zustimmung des Bundesrats zum Klimapaket (die für oder gegen das Klima ausfallen kann), Und zieht Mehr

Die nächsten Demos der Fridays For Future

1.4 Millionen Menschen waren am 20. September auf der Strasse, um für das Einhalten der Ziele des Pariser Übereinkommens zu demonstrieren. Alleine in Heidelberg haben 10 000 Menschen demonstriert. Am selben Tag wurde ein desatröses ‚Klimapaket‘ der Bundesregierung beschlossen, das in keinster Weise mit den Zielen des Pariser Übereinkommens kompatibel ist und über das Klimawissenschaftler sprachlos sind. Daher veranstaltet Fridays For Future (FFF) die nächsten Demonstrationen an folgenden Terminen: 15.11. Mahnwache am Uniplatz 12.45 – 17 h 29.11. Globaler Streik (Global Day on Climate Action), Start vorrauss. 11 h Stadtbücherei Bitte teilt diese Termine unter Eueren Freunden, Bekannte und Kollegen Mehr

Der globale Klimastreik am 20. September war riesig!

Dieser Tag war unglaublich! In Heidelberg waren 10 000 Menschen auf der Straße, deutschlandweit waren es 1.4 Millionen! Was die Regierung am selben Tag als Klimaschutzpaket abgeliert hat, wird unsere Zukunft leider in keinster Weise retten, oder wie es Prof. Quaschning gesagt hat „Mit dem Klimaschutzpaket ins die GroKo dabei, die Lebensgrundlagen der kommenden Generationen zu zerstören“. Wir müssen also weiter machen, weiter aufklären, weiter demonstrieren und alles tun, um Artikel 20a des Grundgesetzes gerecht zu werden, da unsere Regierung es leider immer noch nicht tut. Wer die Details wissen möchte: ClimateFactsNow.org

Über uns

Parents For Future Heidelberg Wir sind  ein freier Zusammenschluß von erwachsenen Menschen und stehen als Parents For Future Heidelberg (oder ‚Parents4Future‘ Heidelberg) in Solidarität zur Fridays For Future Bewegung. Wir unterstützen die jungen Menschen in Ihrem großen Einsatz für einen ambitionierten Klimaschutz in Deutschland und weltweit. Dazu gehört die Forderung der Einhaltung der Ziele der Pariser Vereinbarung, insbesondere das Ziel die Erderwärmung auf 1,5°C zu begrenzen. Wir fordern, dass unsere Regierung und die der Länder sich über den Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse informiert und die Warnungen der Wissenschaftler ernst nehmen. Dies ist eine Ihrer Aufgaben und es ist unverantwortlich, diese Mehr