EU Green Deal: Stimme mit ab – Öffentliche Konsultationen

Derzeit laufen mehrere öffentliche Konsultationen zum Green Deal der EU ab, bei denen jeder Bürger und jede Institution oder Firma kommentieren kann. Dies ist eine echte Chance gehört zu werden, denn oft werden Kommentare, bzw. ein Stimmungsbild tatsächlich auch berücksichtigt. Wenn hier viele Menschen klar einen ambitionierten Klimaschutz fordern, gibt das den Politikern, die tatsächlich etwas bewegen wollen, Rückhalt. Man kann in allen Sprachen der EU kommentieren auch in Deutsch. Man muss sich zuerst registriern, dann kommt man zu dem Onlineformular. Hier sind die Links: Ausgestaltung des „European Climate Pact“ (Deadline 17. Juni): https://ec.europa.eu/clima/policies/eu-climate-action/pact_en Erhöhung der EU 2030 Klimabestrebungen (Deadline Mehr

Abwrackprämie und Wirtschaftshilfen: Unser Brief an Winfried Kretschmann

Lieber Herr Kretschmann, als grüner Ministerpräsident in einem wirtschaftlich starken Bundesland, das von Wirtschaftsbranchen dominiert wird, die man nicht unbedingt mit Nachhaltigkeit in Verbindung setzten würde, ist es sicher oft schwierig ein gutes Gleichgewicht zwischen grünen Linien und Arbeitsplatzsicherheit zu finden. Derzeit wird dies durch die Diskussion um die sog. „Abwrackprämie“ sehr deutlich. 2013 sagten Sie in einem Interview, dass wir unser Lebens- und Wirtschaftsmodell mit den Lebensgrundlagen vereinbar machen müssten[1]. Diese Aussage hat heute mehr Bedeutung denn je und es liegt uns besorgten Eltern und Großeltern sehr am Herzen, Ihnen unsere Besorgnis in Bezug auf die Abwrackprämie mitzuteilen. Unserer Mehr

Stellungnahme zum „Kohleausstiegsgesetz“

Das sogenannte „Kohleausstiegsgesetz“, dessen Verabschiedung demnächst geplant ist, wurde kürzlich um den § 42 erweitert, der, von der Öffentlichkeit nahezu unbemerkt, in den Gesetzestext eingezogen ist und dem RWE-Braunkohleabbau langfristig „energiewirtschaftliche Notwendigkeit“ attestiert. Der Kohlestrom würde somit für systemrelevant erklärt und RWE Anspruch auf staatliche Subventionen gewährt. Was uns ernsthafte Sorgen macht, ist, dass hiermit das fossile Geschäftsmodell von RWE für weitere 18 Jahre festgeschrieben würde. Das, was der aktuelle Markt eigentlich im Sinne der Wirtschaft und des Klimaschutzes von allein regeln könnte, nämlich einen frühzeitigen Kohleausstieg, würde nun ausgerechnet durch das unmittelbar zur Abstimmung stehende Kohleausstiegsgesetz der Bundesregierung verhindert Mehr

Über uns

Parents For Future Heidelberg Wir sind  ein freier Zusammenschluß von erwachsenen Menschen und stehen als Parents For Future Heidelberg (oder ‚Parents4Future‘ Heidelberg) in Solidarität zur Fridays For Future Bewegung. Wir unterstützen die jungen Menschen in Ihrem großen Einsatz für einen ambitionierten Klimaschutz in Deutschland und weltweit. Dazu gehört die Forderung der Einhaltung der Ziele der Pariser Vereinbarung, insbesondere das Ziel die Erderwärmung auf 1,5°C zu begrenzen. Wir fordern, dass unsere Regierung und die der Länder sich über den Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse informiert und die Warnungen der Wissenschaftler ernst nehmen. Dies ist eine Ihrer Aufgaben und es ist unverantwortlich, diese Mehr