Solar Balkonkraftwerke – Einfach die Energiewende voranbringen!

Mit dem Balkonkraftwerk gegen die Klimakrise aktiv werden und dabei noch Geld sparen! Zur Miete, mit eigener Wohnung oder gar mit eigenem Haus: Mit einem Balkonkraftwerk kannst du jetzt Ökostrom im Handumdrehen selber machen! Wenn du an einem der beiden Webinare teilgenommen hast, bist du dazu bereit und wirst bestimmt gleich loslegen und den Photovoltaik-Virus weiterverbreiten. Physiklehrer Jens Neumann von dern Parents for Future Heidelberg bietet mit Kollegen verschiedene Webinare und Vorträge an.

Mehrheiten gewinnen: Wie problematisch ist es, wenn die For Future-Bewegung als Teil des ‚Linken Milieus‘ wahrgenommen wird?

Wir alle wollen ambitionierten Klimaschutz, der den Pariser Zielen entspricht, und hin zu einem Leben innerhalb der planetaren Grenzen. Wir verfolgen diese Ziele, weil es die einzig richtige Lebensform ist und fühlen für das einzustehen, was richtig ist. Dass die Regierung und viele Politiker nach wie vor kaum und in jedem Fall viel zu wenig handeln, macht uns wütend und fassungslos. Wir kämpfen gegen die, die für eine fossile Wirtschaft stehen, für eine Welt von gestern und bekommen hunderte Likes in Sozialen Medien. Wir sagen, wir haben Platz, reden von MAPA, Klimagerechtigkeit und verteufeln Kohlelobby zurecht. Doch können wir so Mehr…

CO2 Budget zur Landtagswahl in Baden-Württemberg

Am 14. März ist die Landtagswahl und es stellt sich die Frage, welche Parteien sich für ambitionierten Klimaschutz einsetzten werden. Eine Grundvoraussetzung für einen ausreichenden Klimaschutz ist, zu wissen was denn tatsächlich „ausreichend“ ist. Dazu muss man zuerst einmal das verbleibende Treibhausgas-Budget Deutschlands und insbesondere das Baden-Württembergs kennen. Restbudget Deutschlands Hierzu hat Stefan Rahmstorf im März 2019 Berechnungen veröffentlicht: Abgeleitet aus dem in IPCC 2018 genannten Restbudgets (für Anfang 2018) verblieben für Deutschland Anfang 2019 7.3 Gt. Zuletzt wurden etwa 0.8 Gt pro Jahr ausgestoßen (basierend auf einem Ausstoß von 2.4 Gt für die drei Jahre 2016 bis 2019). D.h. Mehr…

Abwrackprämie und Wirtschaftshilfen: Unser Brief an Winfried Kretschmann

Lieber Herr Kretschmann, als grüner Ministerpräsident in einem wirtschaftlich starken Bundesland, das von Wirtschaftsbranchen dominiert wird, die man nicht unbedingt mit Nachhaltigkeit in Verbindung setzten würde, ist es sicher oft schwierig ein gutes Gleichgewicht zwischen grünen Linien und Arbeitsplatzsicherheit zu finden. Derzeit wird dies durch die Diskussion um die sog. „Abwrackprämie“ sehr deutlich. 2013 sagten Sie in einem Interview, dass wir unser Lebens- und Wirtschaftsmodell mit den Lebensgrundlagen vereinbar machen müssten[1]. Diese Aussage hat heute mehr Bedeutung denn je und es liegt uns besorgten Eltern und Großeltern sehr am Herzen, Ihnen unsere Besorgnis in Bezug auf die Abwrackprämie mitzuteilen. Unserer Mehr…